Videopremiere: Postman »Islands« – Inseln der Schönheit

Straßen, Hotels, Ruinen – Postman aus Linz besingen die Architektur und damit unsere moderne Welt. Bevor im Oktober das zweite Album der Band erscheint, präsentieren wir euch hier das Video zu »Islands«.

© Magdalena Hofer

Sie texten auf Basis des Architekturklassikers »S, M, L, XL« von Rem Koolhaas und Bruce Mau und klingen dabei, als hätten sie den minimalistischen Pop des Post-Punk/New-Wave-Standardwerks »Colossal Youth« mit der Muttermilch verabreicht bekommen – und zwar von den Young Marble Giants persönlich. Ziemlich speziell und ziemlich gut jedenfalls, was uns die Linzer Band Postman mit ihrem zweiten Album »Home« vorlegt.

Geradezu poetisch

Bevor dieses im Oktober Veröffentlichung feiert, dürfen wir euch seinen ersten Vorboten »Islands« präsentieren. »In the world of highways / A beautiful landscape means / An island of beauty connnected by a long line / With other islands of beauty«, heißt es da geradezu poetisch. Ein Zitat Milan Kunderas. Dazu schlägt der Puls des Drumcomputers, es flirren die Gitarren und vom Keyboard wird das Ganze sanft zu seinem Höhepunkt getragen.

Das Video zu »Islands«, es stammt von Postmodern Talking, gibt es hier zu sehen:

»Home« von Postman erscheint am 20. Oktober 2017 bei Cut Surface. Konzerte rund um den Album-Release gibt es natürlich auch: 19. Oktober, Wien, Venster 99 — 21. Oktober, Linz, Kapu — 29. Oktober, Graz, Sub — 25. November, Salzburg, Autonome Wohnfabrik.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...