Videopremiere: Squalloscope »Pando« – Coming of Age

Von einer Jugend in der österreichischen Provinz und vom Erwachsenwerden erzählt das im November erscheinende zweite Squalloscope-Album »Exoskeletons For Children«. Einen ersten Vorboten gibt es hier zu hören und zu sehen.

© Anna Kohlweis

Schon als Paper Bird – damals noch eher klassische Singer-Songwriterin – wusste Anna Kohlweis mit ihren Geschichten und einer ganz eigenen musikalischen Sprache zu überzeugen. Mit ihrem neuen Pseudonym Squalloscope fügte die Musikerin dieser Sprache vor fünf Jahren auch neue Akzente hinzu: Beats, Field-Recordings, Synthesizer, Loops und Stimmeffekte – Kohlweis wurde zur aufgeschlossenen Klangbastlerin, ohne dabei die Intimität ihrer Musik anzukratzen.

In Form von »Exoskeletons For Children« steht uns nun – jawohl, Vorfreude! – das zweite Squalloscope-Album ins Haus. Inspiriert ist es von Kohlweis’ Jugend in der österreichischen Provinz und adoleszenter Einsamkeit. In völliger Eigenregie ist das Album – über einen Zeitraum von zwei Jahren – am Dachboden ihres Elternhauses in Kärnten und auf Reisen im mittleren Westen der USA entstanden. Als Vorboten dürfen wir euch »Pando« als exklusive Videopremiere präsentieren.

»Exoskeletons For Children« von Squalloscope erscheint am 3. November 2017 bei Seayou Records.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...