Alle 76 Lokale namens Espresso in Wien

Wer ins Espresso gehen will, hat allein in Wien 76 Möglichkeiten dazu.

Aus rechtlichen Gründen werden Artikel aus unserem Archiv zum Teil ohne Bilder angezeigt.

Die Wiener Espressos sind in den 1960er entstanden und meist düstere, neonbeleuchtete und schmucklose Kaffee-Bars, in denen lang und viel getrunken wird. Elisabeth T. Spira hat in ihrer Erfolgsserie “Alltagsgeschichten” Stammgäste portraitiert, wir widmen uns der Häufigkeit von Espressolokalen. Das bekannte Espresso in der Burggasse ist nämlich bei weitem nicht das einzige, in Wien gibt es nach unseren Recherchen zumindest 76.

Zum Großteil sind die eigenen Wirte oder besser Wirtinnen Namensgeber der Bar; in der Gastronomie scheinen die Frauen das Sagen zu haben.

Espresso Sani © Facebook Seite

Mokador Espresso italiano und Segafredo Espresso sind die Fastfoodketten unter den Espressobuden, denn es gibt sie fast in jedem Bezirk. Der Alkoholkonsum hält sich hier noch in Grenzen, man kann aber trotzdem neben der Melange auf etwaige Aperol Spritzer und Cocktails ausweichen. Geöffnet sind beide von früh morgens bis 00:00 und decken somit alle kulinarischen Wiener Grundbedürfnisse – vom Buttersemmerl mit Melange bis zum frisch Gezapften – ab. Die Favoritenstraße ist eindeutig die Genussmeile für Ristretto-Verfechter; nach dem Besuch des Segafredos und den beiden Mokador Espressos kann man nachher in das Snack-Espresso Kasermandl weiterziehen.

Ohne das Klischee zu überstrapazieren zu wollen, sind die Epizentren der charmanten Spelunken trotzdem in den Außenbezirken (10. 11. 12. 15. 20.) zu finden. Im Espresso Malibu, Sani oder Elfi fragt man den Wirten spätestens nach dem zweiten Achterl, wo er das Espresso Schild über der Eingangstür gekauft hat, weil es ur gut in die WG Küche passen würd. Dem Espresso CRAZY in der Engerthstraße sollte man unbedingt ein Like auf der Facebookseite hinterlassen, denn es werden laufend die neuesten Partyfotos und Wochenpläne gepostet. Leider hat es aber nur bis 22:00 offen.

 

Auf der Google Map findet ihr heraus, wo sich euer nächstgelegenes Espresso ist. Wer Bilder aus Wiener Beisln sehen will, kann das in Klaus Pichlers großartigem Fotoband tun. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...