Wenn Promis Bücher schreiben

Ab und an versuchen sich österreichische Promis am Schreiben und bringen dabei nicht immer nur Gutes hervor. Wir haben die schrägsten Cover und Klappentexte bewertet. Judge a book by its cover!

Wer sich gerne auf einer Couch mit Fleecedecke und Tee eindeckt, während es draußen stürmt, schneit und hagelt, hält nicht selten ein gutes Buch dabei in der Hand. Was gibt es im Herbst auch Schöneres? Nicht so malerisch ist allerdings das ein oder andere Buchcover, das fachunkundige Neo-Autoren (oder deren Ghostwriter und Verleger) in der Vergangenheit verbrochen haben. Und obwohl man gerade als Kulturzeitschrift den Spruch „Never judge a book by its cover“ beherzigen sollte, ließen wir es uns nicht nehmen, das ausnahmsweise doch zu tun.

Wem diese Auswahl (warum auch immer) nicht zusagen mag, kann im November bei der Buch Wien oder im Dezember beim BuchQuartier im MQ vorbeischauen. 

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...