Film ab! Die Kinostarts im April

Es herrscht Filmfrühling: Mit »Ladybird« kommt das mit zwei Golden Globes ausgezeichnete Coming-of-Age-Drama der Autorin und Regisseurin Greta Gerwig ins Kino. In »A Beautiful Day« überzeugt Joaquin Phoenix in der Rolle eines brutalen, gebrochenen Ex-FBI-Agenten. Marvel schickt seine Avengers erneut auf ein Abenteuer und österreichische Regisseur Sebastian Brauneis gibt mit »Zauberer« sein Debüt.

Das Zeiträtsel

Regie: Ava DuVernay

Stars (u. a. Oprah Winfrey, Reese Witherspoon und Mindy Kaling) und eine Portion #BlackGirlMagic kann der neue Film von Ava DuVernay aufweisen, in dem Meg (Storm Reid) und ihr kleiner Bruder Charles (Deric McCabe) durch die Zeit und in fremde Welten reisen, um ihren verschollenen Vater zu suchen.

Start: 5. April 2018

Gringo

Regie: Nash Edgerton

Die Leben des Harold Soyinka (David Oyelowo) wird in dieser düsteren Komödie auf den Kopf gestellt, als er herausfindet, dass seine Frau ihn betrügt und seine Bosse (u. a. Charlize Theron) in kriminelle Aktivitäten verwickelt sind. Es dauert nicht lange, bis auch er die Seite wechselt und eine Entführung plant.

Start: 6. April 2018

Ready Player One

Regie: Steven Spielberg

Science-Fiction-Fans kommen hier auf ihre Kosten. In einer dystopischen Zukunft stirbt der Erfinder der virtuellen Welt Oasis. Zurück lässt er ein Video, das ein Easter Egg enthält. Wer es findet, den erwarten Millionen und die Kontrolle über Oasis. Mit vielen popkulturelleren Referenzen angereicht.

Start: 6. April 2018

Im Zweifel glücklich

Regie: Mike White

Brad Sloan (Ben Stiller) besucht mit seinem Sohn Troy (Austin Abrams) Universitäten und beginnt während des Trips in Erinnerungen an seine eigene Studienzeit und an ehemalige Freunde, die vermeintlich erfolgreichere Leben haben, zu schwelgen. Der Film feierte seine Premiere am Toronto International Film Festival.

Start: 6. April 2018

Lucky

Regie: John Carroll Lynch

Der betagte Lucky (Harry Dean Stanton) liebt es, alleine zu sein und jeden Tag seiner Routine nachzugehen. Nach einem Schwächeanfall beginnt er, vermehrt über den Tod nachzudenken. David Lynch ist in der Rolle des Weirdos Howard zu sehen, für Harry Dean Stanton war es eine seiner letzten Rollen.

Start: 6. April 2018

A Quiet Place

Regie: John Krasinski

Die Erde wurde von Aliens überfallen, die von leisesten Geräuschen angelockt werden. Ein Paar (Krasinski und Blunt, die sich im wahren Leben das Ehebett teilen) gehören zu den Überlebenden. Nun bleibt nur eine Regel: Geräusche vermeiden. Der Film feierte Premiere beim SXSW Film Festival.

Start: 12. April 2018

Pio

Regie: Jonas Carpignano

Roma-Bub Pio (Pio Amato) hat in der italienischen Provinz kaum Perspektiven. Als sein Bruder und sein Vater im Gefängnis landen, beschließt er schnell aus Mangel an Alternativen mit kriminellen Mitteln an Geld zu kommen. In »Pio« werden Minderheiten ins Zentrum des Geschehens gerückt.

Start: 13. April 2018

Lady Bird

Regie: Greta Gerwig

Sie öffnet die Tür und lässt sich während der Fahrt hinausfallen, die Lenkerin beginnt zu schreien. Das ist nur eine der vielen Szenen, in denen sich sowohl Christine McPhersons (Saoirse Ronan) Exzentrik als auch die Beziehung zu ihrer Mutter Marion (Laurie Metcalf) gut zeigen. Dem Vorfall ist ein Gespräch über die Perspektiven der jungen Frau, die rote Haare trägt und sich selbst den Namen Lady Bird gegeben hat, vorausgegangen. Die Tochter will an der US-Küste leben, sie will Kultur und nicht mehr die katholische Highschool, die sie besucht, erleben. Die Mutter will Stabilität, Sicherheit und weniger Drama. Greta Gerwig, die bereits als Schauspielerin in Filmen wie »Frances Ha« ihr Talent bewies, konnte mit ihrem (alleinigen) Regiedebüt »Lady Bird« Kritik und Publikum gleichermaßen begeistern, der Film wurde mit zwei Golden Globes ausgezeichnet und war für fünf Oscars, unter anderem für den besten Film, nominiert.

Start: 19. April 2018

12
Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...