Gewinnspiel: Literaturfest Salzburg

“Frieden und Krieg” rückt den Jahrestag des Ersten Weltkrieges ins Zentrum. Das 7. Literaturfest Salzburg hat einfach Tolstoi umgedreht. Auch dabei: sehr viele Neuerscheinungen.

“In den einsamen Stunden des Geistes

ist es schön, in der Sonne zu gehen”

Diese Zeilen und viele weitere Zitate Georg Trakls werden in Kürze in den Schaufenstern der Salzburger Innenstadt auftauchen. Neben Lesungen zum Thema “Frieden und Krieg” hat sich das Literaturfest Salzburg nämlich auch Georg Trakl angenommen. Der Todestag des in Salzburg geborenen jährt sich heuer zum 100. Mal und steht in unmittelbarem Zusammenhang mit seinen traumatischen Kriegserlebnissen. Zwar schwebt über der gesamten Aufarbeitung immer die grundsätzliche Frage, ob wir mit unserer Gegenwartssprache die literarischen Zeugnisse von damals noch richtig verstehen können; bemühte Auseinandersetzung findet sich aktuell aber in gekonnten Arbeiten wie Debora Sengls “Die letzten Tage der Menschheit”.

„Der Krieg ist der Vater vieler Bücher –, und ein Literaturfest wie das Salzburger kann nicht so tun, als gehörte jener erste Weltkrieg im Jahre 2014 nicht auf die Tagesordnung. Ebenso falsch wäre es aber auch zu vergessen, dass Sprache in erster Linie das Miteinander-Auskommen, die Ordnung jeder Syntax, also den Frieden stiften will und dass sie in ihren schönsten Momenten die Idee des Paradieses in uns wachrufen kann als Leitbild dessen, wozu Menschen imstande sein sollten“, zeigen sich die Organisatoren überzeugt. Unter dem Titel „Krieg von allen Seiten“ gestalten Bettina und Markus Hering ein Programm mit literarischen Texten aus dem Ersten Weltkrieg zwischen Euphorie und unvorstellbarem Leid. André Jung liest aus Joseph Roths „Radetzkymarsch“, dem meisterhaften Abgesang auf den Zerfall der österreichisch-ungarischen Monarchie. Der serbische Romancier Dragan Velikić zeichnet in „Bonavia“ das Bild der Nachkriegs-Generation im ehemaligen Jugoslawien, die ihrer Geschichte nicht entkommt.

Ein Höhepunkt der musikalisch-literarischen Querverweise ist ein Abend mit Attwenger und Die Goas. Wir verlosen 2×2 Karten für den Hörgenuss zwischen rhythmischer Sprechakrobatik und Volksmusik mit oberösterreichischen Wurzeln.

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schicke einfach ein Mail mit "Literaturfest Salzburg" im Betreff an gewinnen@thegap.at!

7. Literaturfest Salzburg

21.-25.Mai 2014

Zum vollständigen Programm: literaturfest-salzburg.at

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...