Smooth Criminal

200 Millionen Dollar Produktionskosten, 65 Gigabyte, Metacritic Score 97%. Der GTA Hype ist real.

GTA V ist endlich erschienen. Aber gab es das nicht schon? Ja, eigentlich handelt es sich nur um eine Konsolen-Portierung. Jetzt eben auch auf Windows. Da stellt es Gamer ja normal die Haare auf. Keine Sorge es ist sehr gut. Die Produktion verschlang soviel wie ein Hollywood Blockbuster. 200 Millionen Dollar, und da ist die Entwicklung der PC Version noch nicht einmal eingerechnet. Es ist somit das teuerste Spiel aller Zeiten. Nicht nur das Budget ist gigantisch. Das Spiel wird auf 7 DVDs ausgeliefert, 65 Gigabyte etwa. Nachdem der Release bereits zweimal verschoben wurde, war es am Dienstag dann soweit.

Die Spielzeit ist mit 30 Stunden recht kurz angesetzt, aber keine Sorge der Online Modus bietet deutlich mehr und Content wird laufend ergänzt. Wahrscheinlich in Form von käuflichen DLCs. GTA V ist Rennspiel, 3D-Shooter und gleichzeitig Open World Spiel. Zusammengehalten wird das Ganze vom weithin bekannten, unverwechselbaren Rockstar-Games-Charme.

Hustling since 1997

Von bei Rot über die Ampel fahren bis zum Amoklauf im Apache Helicopter. In GTA schreibt dir niemand vor, was du machen darfst. Das macht die GTA Experience aus. Sich ausleben, Grenzen überschreiten, Regeln brechen – so wie griechisches Theater ist GTA V eine große Sublimierungsmaschine. Und wie in jedem Teil der Serie gilt es sich vom kleinen Eierdieb zum knallharten Boss hochzuarbeiten. Es gibt viel zu tun: Liquor Stores überfallen, Coop Missionen, Autorennen. Man kennt das. Eine große Rolle spielen die Heists, diese verlaufen ähnlich wie bei Payday. Es sind instanzierte Missionen, in denen jeder Spieler eine bestimme Aufgabe zugewiesen bekommt. Also etwa Fluchtfahrer Pilot oder Schütze. Hier ist Teamwork gefragt, der integrierte Voice Chat vereinfacht die Kommunikation.

Außerdem kann man mit Immobilien handeln, Autos kaufen, Autos pimpen, sich tätowieren lassen, Penthäuser kaufen, alles was der moderne Gangster von heute so braucht. Aus dem GTA Alltag der Redaktion: Gestern haben wir uns hinter einem Stein nahe einer stark frequentierten Straße versteckt. Nicht viel später kam eine Bikergang von 4 Spielern Richtung Kreuzung. Die wurden schleunigst abgebrast und über den Haufen geschossen. Kopfgeld kassieren und schnell Richtung Berge. Gegen eine KI zu spielen macht Spaß, aber mal im Ernst ein paar Schulkinder hochzunehmen macht unendlich viel mehr Freude. Es lebe die Sandbox.

Evolution of Crime

Die wichtigsten Neuerungen sind der Multiplayer Modus, die frei wählbare Ego Perspektive und der Editor. Es ist schon ein spezielles Gefühl mit seinen Freunden durch Los Santos zu ziehen den gleichen Radiosender zu hören und bereit für alles zu sein.

Die Grafik ist nicht mehr die Neueste, immerhin hat die Konsolen Version 2 Jahre am Buckel, das merkt man auch ein wenig an der Story. Aber das Spielgefühl ist immer noch fantastisch und das Game läuft dabei sehr rund. An jeder Ecke geschieht etwas, die Spielwelt ist unglaublich lebendig.

Die PC Version bietet im Gegensatz zu den Konsolenumsetzungen 60 Bilder pro Sekunde, dadurch wirken Bewegungen deutlich flüssiger. Ebenfalls neu ist die 4K Unterstützung, allerdings braucht man dafür das entsprechende Ausgabegerät. Die Sichtweite wurde ebenfalls deutlich vergrößert, das erspart großflächige Vernebelung. Über den Sound braucht man nicht viel sagen, er ist erstklassig, war er immer schon. 17 Radiosender 402 Tracks. Twin Shadow ist übrigens DJ von Mirror Park. Den legendären Sender Flashback FM aus GTA 3 gibt es leider nicht mehr. Bei Giorgo Moroders "The Chase" durch die Stadt brettern, oder sich wie bei "Push It To The Limit" wie Tony Montana fühlen – Good Memories.

Der neue Editor ermöglicht das Produzieren von kurzen Filmen. Das ganze funktioniert wirklich gut, hier eine illustre Auswahl: The Thief, Running Man, Police Chase oder Sins Of The Past.

Thugs auf Yogamatten

GTA spielt mit Klischees. Es gibt den hippen Dandy, die flexible Yoga Lehrerin und den nerdigen Programmierer. GTA ist am Puls der Zeit, das macht das Spiel zum Bestandteil der Popkultur. Das geniale Marketing half natürlich. GTA ist schonungslos und dabei kritisch. Missionen wie “Hippie Hunting“ oder “Hipster Death Rally“ unterstreichen den Zynismus. "Los Santos" ist dabei eine Persiflage unserer Realität, eine Miniversion der kapitalistischen Konsumgesellschaft. Get rich, be ruthless! Viel Spaß in der Sandbox.

GTA V ist seit 14. April 2015 auf Steam erhältlich.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...