Die 7 Sünden in Musikvideos

Nicki Minaj als größenwahnsinnige Diktatorin, Marilyn Manson im Bett mit vier Hasen, Katy Perry im Candyland: Wir zeigen euch die Manifestation der sieben Sünden in Musikvideos.

Dass Künstler keine Heiligen sind und auch gern mal sämtliche Grenzen des ‚guten‘ Geschmacks (gewollt) sprengen, ist Fakt und gehört auch irgendwie zum Pop-Business dazu. Wir wollen an dieser Stelle gar nicht urteilen, Geschmäcker sind eben verschieden und der künstlerische Wert so mancher Musikvideos diskutierbar. Allerdings gibt es Videos, bei denen man nicht so recht weiß, ob man jetzt kotzen, lachen oder beten soll.

Nicki Minaj und ihr jüngstes Aufreger-Video zu "Only" war für uns ein Anlass, die sieben Sünden in Musikvideos ausfindig zu machen. Es steht euch an dieser Stelle frei, ob ihr euch jetzt prophylaktisch bekreuzigt oder den Bußgürtel anlegt. Wer den Marilyn-Manson-Way-Of-Life feiert oder sich einfach nur "YOLO!!!" denkt, dem wünschen wir viel Spaß beim Durchklicken: Es folgt eine kleine Tour durch den musikalischen Sündenpool.

1. Hochmut: Nicki Minaj "Only"

Wenn du dich selbst als Diktator inszenieren und den eigenen Arsch auf einem Konstrukt platzieren musst, das dem Brandenburger Tor zum verwechseln ähnlich sieht, wirst du vermutlich Hitler in der Hölle treffen. Du kannst ihm dann sagen, dass Hochmut meistens vor dem Fall kommt, aber das hat er vermutlich selber auch gemerkt.

2. Geiz/Habgier: Kanye West "Bound 2"

Ein Musikvideo, in dem du mit deinem nackten Schätzchen auf einem Motorrad herummachst, ist nur cool, wenn du James Franco oder Seth Rogan bist. Ansonsten wirkt es einfach nur exhibitionistisch, peinlich und ein bisschen so, als ob du an den Statisten und Produktionskosten sparen wolltest. Kim hat zwar viel von allem, aber sonst gibt es eben relativ wenig in "Bound 2". Sogar der Wind bläst in die falsche Richtung. Kauf‘ wenigstens einen Meteorologen, Kanye!

3. Wollust: Marilyn Manson – "Tainted Love"

Um den "Antichrist" ist es zwar mittlerweile recht still geworden, 2001 fiel aber der halben Welt die Augen raus, als der "Shock-Rocker", wie er gern genannt wurde, im Whirlpool mit Gothic-Bräuten herumplantschte und sich in einem King-Size-Bett mit Bunnies vergnügte. Insgeheim fand das jeder BRAVO-Leser aber supercool.

4. Zorn: M.I.A "Born Free"

Das verstörende und kontroverse Video von Romain Gavras thematisiert die Morde an Tamilen in Sri Lanka. Aber anstelle von Tamilen werden im Video rothaarige Männer getötet. Serious shit, bei dem es wirklich schwer fällt, hinzuschauen.

5. Völlerei: Katy Perry feat. Snoop Dogg "California Gurls"

Snoop Dogg könnte Thomas Gottschalk als Gummibärchen-Flüsterer ablösen, finden wir. Und auch Katy ist süß, so halbnackt auf der Wolke aus Zuckerwatte. Da bekommt man schon vom Hinschauen Diabetes.

6. Neid / Eifersucht / Missgunst: Eko Fresh "Die Abrechnung"

Eko Fresh (kennt den noch wer?) hat im Jahre 2004 versucht, mit "Die Abrechnung" seinen damaligen Mentor Kool Savas zu dissen. Wer sich noch erinnern kann: Dieser konterte bitterböse mit "Das Urteil" und beerdigte Eko anschließend kurzerhand. Seifenopern sind ein Scheiß gegen Zoff zwischen Rappern…

7. Trägheit: Asher Roth "I love College"

College-Life at it’s best. Wobei, es gibt ja auch noch anderes, was man während der Studienzeit so macht, außer Trinken und Spliffs rauchen: Zum Beispiel ins Vapiano gehen, Twin Peaks schauen, bis Mittag schlafen oder 1700 spielen…

Es gibt noch unzählige andere Videos, die hart an allen Grenzen schrammen. Einfach als Kommentar posten, wir schauen auch nur mit zugekniffenen Augen hin.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...