Bekannte Gesichter, neuer Name – Triff Good Wilson

Good News: Good Wilson. Mit klarer Genre-Ansage und einer ChefInnen-Portion Erfahrung im Banddasein melden sie sich heute via Debütsingle, erstem Musikvideo und ihrem Mood als exklusive Playlist.

© Rupert Höller
© Rupert Höller

Als wäre schon Schwammerlzeit schießen derzeit die Supergroups mit den finest Edelpilzen Österreichs Musikszene aus dem Boden. Nach 5KHD und My Ugly Clementine denken wir uns nun bei den Jungs von Good Wilson ein »Du entschuldige, I kenn‘ di«. Good Wilson, das sind Günther Paulitsch, Alex Connaughton, Mario Fartacek und Julian Pieber – bekannt aus Bands wie Mynth, Polkov oder Shaun Berkovits. Für ihr gemeinsames Projekt haben sie sich das Genre Sky Gaze erfunden, in dem sie uns ihre erste Single »Walk The Talk« servieren. Das Video: Sportplatz, but make it cute.

Wie viel wir bald noch zusammen mit Good Wilson gazen können, haben sie uns per Mail verraten. Um sich die gemeinsame Zukunft ein bisschen besser vorstellen zu können, schenken sie uns ein Moodboard in Form einer Spotify-Playlist.

Habt ihr einen Gründungsmythos oder wart ihr eigentlich immer schon befreundet und habt euch jetzt einfach gedacht, dass ihr gemeinsam Musik machen wollt?

Um ehrlich zu sein, gibt es nicht wirklich einen Gründungsmythos. Als Mario am Bass als letztes essentielles Mitglied in die Band einstieg, waren wir ready to go. Das Ganze fand eher unspektakulär im Backstage vom Rockhouse in Salzburg statt. Ich glaub mehr Mythos bekommen wir leider nicht mehr.

Wie unterscheidet sich euer Sound von euren anderen Bands, in denen ihr aktiv seid? Wer von euch nimmt welche Einflüsse mit in das gemeinsame Projekt?

Jeder Mensch nimmt diverse Einflüsse und Erfahrungen aus seinem Umfeld mit. Die Mischung aus Erfahrung, Musikgeschmack, Vorlieben – daraus formt man seinen individuellen Style. Jeder versucht natürlich schon so zu arbeiten, dass jedes Projekt für sich steht. Aber man wird unter Umständen Individuen aus anderen Projekten heraushören, bzw. wiedererkennen. Wir würden es als Kompliment auffassen, egal wo und wie, wiedererkannt zu werden. 😉

Ihr bezeichnet euch mit dem selbst erfundenen Genre »Sky Gaze«. Wie unterscheidet sich das von anderen Gaze-Sorten? 

Im wesentlichen würden wir es gar nicht allzu sehr von anderen Gaze-Sorten absondern. Sky Gaze hat auch seine psychedelischen Seiten, es ist »dreamy«, aber ein wenig tollpatschiger würden wir sagen. Eigentlich ist es eher eine Art Lebenseinstellung. Wir finden es auch grad spannend, dass wir zum ersten Mal versucht haben das »Genre« zu definieren – wir haben es eher als Lückenfüller für unsere Facebookseite erfunden.

Gibt es bald mehr Releases von euch? 

Ja definitiv. Unsere Single »Walk The Talk« ist quasi unser »Hallo da draußen, es gibt uns«. Wir arbeiten / schreiben gerade an unserem Debütalbum und eine zweite Single wird Anfang Herbst erscheinen und das Album dann im Frühjahr 2020.

Wollt ihr uns ein bisschen was zu euerer »Mood by«-Playlist sagen? 

Hört einfach rein und gazed ein wenig in den Sky.

Good Wilson haben heute ihre erste Single »Walk The Talk« via Assim Records veröffentlicht. Live kann man sie als nächstes am 28. Juni beim Dawn 2019 Sommerfest im Rockhaus Salzburg sehen.

Newsletter abonnieren

Abonniere unseren Newsletter und erhalte alle zwei Wochen eine Zusammenfassung der neuesten Artikel, Ankündigungen, Gewinnspiele und vieles mehr ...