Autor/in

Thomas Weber

Thomas Weber

Ehemals Herausgeber bei The Gap, aktuell bei Biorama. Hin und her zwischen Stadt und Land, Kultur und Landschaft.
Social & Media

Class of 1945

Objektiv gesehen ist das Dritte Reich so passé wie nie zuvor. Subjektiv scheint mir die Nazi-Zeit plötzlich näher denn je. Ein Paradoxon – weniger politisch als vielmehr persönlich.

Social & Media

Hyper-Hyper-Ventilation

Wollen wir wirklich die totale Kommunikation? Oder brauchen wir nicht doch manchmal – wie uns die Junkies am Karlsplatz beim Vorübereilen fragen – besser „was Langsames“? Bekenntnisse eines Power-Users.

Social & Media

Lach- und Sachgeschichte

Göring war ein Ordenfetischist, Goebbels ein Womanizer, der Führer ein

gescheiterter Maler, für den viele Nazis und NS – Mitläufer bloß Verachtung übrig hatten. Das belegt eine Sammlung damals kursierender "Flüsterwitze", die der Grazer Reinhard Müller nun neu herausgegeben hat. Im Interview erklärt der Soziologe und Anarchismus – forscher, warum manche der Witze und Spottreime zu Propagandazwecken bewusst von den Nazis in Umlauf gebracht wurden, wie Lachen als Ventil analytische Kritik ersetzen kann und warum die Flüsterwitze nicht als Dokumente des Widerstands mißverstanden werden dürfen.

Musik & Club

12 Meistertitel

TITEL Toni hat euch lieb

Im Grunde sind sie nicht der Rede wert. Weil es sich bei Toni Polster allerdings um einen prominenten Vorreiter handelt, seien sie stellvertretend für Viel von dem, womit in den kommenden Fußballmonaten Geld gemacht wird, ins Licht gerückt: zwölf erschreckend lieblos gefertigte „Meistertitel“.

Literatur & Buch

Basiswissen Philosophie in 1000 Fragen und Antworten

Ziemlich gute Idee, dieses Kompendium. Und dabei so nahe liegend. Haben die Autoren (beide unterrichten in Innsbruck) doch bloß für eine universitäre Einführungslehrveranstaltung versucht, an die Materie anhand von Frequently Asked Questions heranzuführen. Dass die /eine/ Antwort auf jede der tausend gestellten Fragen oft nicht die einzig mögliche ist, bleibt wenig problematisch – zumal dies […]

Musik & Club

Mit all den Leuten

Gut, ich hätte nicht gedacht, dass mir das, was mich an Die Sterne manchmal nervt – die für ihre Songs oft so charakteristische Funkyness – wenn sie fehlt, abgehen könnte. Ist aber so. Weshalb „Mit all den Leuten“, der erste Soloabschweif des Sterne-Sängers, nicht zuletzt klarer Beweis dafür bleibt, dass seine Stammband eben doch /wesentlich/ […]