Autor/in

Thomas Weber

Thomas Weber

Ehemals Herausgeber bei The Gap, aktuell bei Biorama. Hin und her zwischen Stadt und Land, Kultur und Landschaft.
Social & Media

Österreich-Bild

Ein Land putzt sich heraus und holt zum Nation Branding aus. Neoliberal? – Na und? Für die Quote und den Wirtschaftsstandort wäre ohnehin eine direkte Monarchie das Beste.

Social & Media

Eigentlich ein Trauerspiel

Der österreichische Film. Er ist nicht radikal, nicht wagemutig. Knallhart zu kalkulieren traut er sich dann aber auch nicht. Ins Kino kommt Mittelmaß, das kaum einen interessiert – weder die Massen, noch die Connaisseure. Vielleicht, weil die Branche zu feige ist?

Literatur & Buch

6 gute Gründe, »Blasmusikpop« zu lesen

Vea Kaiser hat mit ihrem Roman „Blasmusikpop“ ein starkes literarisches Debüt hingelegt. Die 23-Jährige taucht darin tief in die ruralen Mythen eines kleinen, abgeschiedenen Bergdorfes ein und definiert nebenbei das Genre Heimatroman neu. Ohne Gift und Galle zu spucken arbeitet sich die Autorin am Landleben ab und porträtiert mit Charme und Sinn fürs Skurrile eine bergbarbarische Dorfgemeinde, die einen anderen Zeitbegriff pflegt. Sechs gute Gründe das Buch zu lesen.

Social & Media

Ausweitung der Kampfzone

Nicht erst in den letzten Jahren hat Literatur an Diskurs- und Deutungshoheit eingebüßt. Mit Fritz Ostermayer als neuem Leiter der „Schule für Dichtung“ betritt nun einer das Feld, dem eine poetische Expansion vorschwebt.

Creative Industries

Wuzzler hat an Bedeutung verloren

Die „Schraubenfabrik” war Wiens erster Coworking Space. Im partytauglichen Industriebau feiern Stefan Leitner-Sidl und Michael Pöll am Freitag, den 15. Juni ihr zehnjähriges Jubiläum. Ein Email-Interview über soziale Dynamik, spontane Partys und den kreativen Arbeitsplatz als „dritten Raum“.

Kunst

Hinterglasmalerei am Karlsplatz

Wo vor kurzem noch Drogen verkauft wurden, soll ab 2013 ein räumliches „Quasifresko” das Bewusstsein der Passanten erweitern. Der Tiroler Künstler Ernst Caramelle gestaltet die Kunstpassage Karlsplatz.

Literatur & Buch

„Wir sind eine Orchideenschule!”

Mit dem Autor und FM4-Journalisten Fritz Ostermayer übernimmt Anfang Juni ein leidenschaftlicher „Universaldilletant“ die Leitung der Wiener Schule für Dichtung. Ein E-Mail-Interview über die Poesie von Four Letter Words, den Darwinismus der Castingshows und bildungsferne Finanzminister.

Kunst

Flucht in den Nebel

Was gehört verboten? Was bedarf der Kontrolle? Und was bleibt vom großen Freiheitsversprechen des Marlboro Man? – Von der Freiheit der Kunst als letztem Refugium (der Tabakindustrie).

Social & Media

Zeit für Experimente

Sind die Piraten tatsächlich die Import-Lösung unserer politischen Probleme? Oder doch eher ein Franchise für Frust und eine Projektionsfläche für absurde Erwartungen? Ein guter Impulsgeber wären sie allemal. Doch selbst die Grünen schlummern schreckerstarrt. Womöglich ist das ein fataler Fehler.

Literatur & Buch

Tarzan, König der Affen

Der edle Weiße, der im Dschungel über die Affen herrscht, ist eine Ikone der Popkultur, Schon sein Name – „Tarzan“ – klingt wie der eines antiken Halbgottes. Doch nur wenige kennen das literarische Original, mit dessen Erscheinen vor genau 100 Jahren eine unendliche Bild-Geschichte ihren Anfang nahm.

Social & Media

Staatsstreich

Noch dämmert es nur wenigen: Die Sparpakete I, II, III und IV werden massive Auswirkungen auf Kultur, Kunst und auch das Lebensgefühl des Landes haben. Wenn bloß noch der Glanz vergangener Tage strahlt, wird uns auch bewusst werden, dass Wien keine Weltstadt mehr ist.

Social & Media

Weltuntergang, der

Keiner glaubt dran, alle schreiben darüber. Wie selbst gute Berichterstattung ein Nicht-Ereignis fördert. Oder: It Is The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine).

Social & Media

Falsche Freundschaft

Österreich empört sich über Faymanns falsche Facebook-Freunde. Dabei sitzt das Problem viel tiefer: Das Medienverständnis der SPÖ baut auf falsche Freundschaft. Im richtig großen Stil.