Kategorie: Mode

Mode

Guter Stoff

Andreas Klinger, Co-Gründer von Garmz, über die Hauptaufgabe des Projekts: Die Suche nach Manufakturen, die Mode-Designs in kleinen Serien zu vernünftigen Preisen herstellen. Auch für Garmz war der Weg dorthin nicht ganz einfach.

Mode

Europas Silicon Valley?

Andreas Klinger war mit dem Team von Garmz.com auf der Seedcamp Week in London, dem Finale eines europa-, wenn nicht gar weltweiten Wettstreits der besten Internet Start-ups, und wollte nach einer Woche Londoner Luft nur schwer wieder zurück auf österreichischen Boden.

Mode

Silicon Valley

Aus dem Wunderland des Internets, einem Disneyland der Entrepreneure, einem Tal, in dem sich die Gründer von Google und Facebook Gute Nacht sagen, berichtet Andreas Klinger, Co-Gründer eines in Österreich unter viel Schweiß groß gezogenen Start-ups namens Garmz.com.

Mode

London, Europa, Österreich

Als Letzter des Garmz-Teams ist Andreas Klinger schließlich in London angekommen, blickt auf eine Stadt, die geballter von verschiedenen Eindrücken kaum sein könnte und berichtet weiter von der Unternehmung, ein österreichisches Start-up auf dem internationalen Parkett bekannt zu machen.

Mode

Turbo-Traffic und der Entwickler nicht da

Wenn perezhilton.com über Garmz schreibt und dabei auf den Webshop verlinkt, ist das vergleichbar mit einem ICE-Zug voll kreischender User, der geradewegs durch die Auslage in deinen Shop rast. Es wäre dann aber auch gut, wenn die Shop-Kassa funktioniert! Andreas Klinger über den Launch der ersten Designs.

Mode

Versand, Logistik, Gummibären

Im vergangenen Jahr wurden bei Garmz.com eine Menge Ziele erreicht. Da liegt es auf der Hand, die Messlatte für 2011 noch etwas höher zu legen. Neben der Ausrichtung auf neue Märkte gibt es eine weitere neue Herausforderung – der internationale E-Commerce. Andreas Klinger, einer der Gründer von Garmz.com, erzählt vom Start in das neue Jahr.

Mode Social & Media

Bullshit-Bingo

Ein weitschichtiger Bekannter hat seine Schildkröte Dichand getauft. „Der überlebt uns alle“, sagt er immer zweideutig. Über eine Katze namens Kennedy, verflossene Liebschaften und lyrisches Damen-Tennis.