Autor/in

Stefan Niederwieser

Stefan Niederwieser

Stefan Niederwieser ist Verstärker und Katalysator für lokale Musik und Kulturschaffende. Popkultur als Spiegel, Beschleuniger und Sublimierer mit
Musik & Club

Hit The Bit

Was dieser Herr nicht so gerne hören wird: den Vergleich mit Funkstörung. Sowohl die Rosenheimer wie auch der Münchener erkunde(te)n den Bereich zwischen technologischem Electro und urbanem MC-Style. Was ihn womöglich mehr freut: er kann das verdammt hohe Niveau halten. Seine Version von Bit-Hop will aber im Gegensatz zu den Glitch-Experten direkt in den überhitzten […]

Musik & Club

Spiderman Of The Rings

Dan Deacon besitzt ein abgeschlossenes Studium in elektro-akustischer Komposition und stattet nebenberuflich Galerien und Museen mit Auftragsarbeiten aus. Für einen geregelten Gefühlshaushalt reicht ihm dies aber nicht. So schmeißt er für sein Partyprojekt sich selbst in Schale und reichlich elektronischen Krempel an, den er mit seltsamen Melodien, Harmonien und Verzerrung füttert. Sein Heimatgemüse aus Baltimore […]

Musik & Club

The Mix-Up

Auf eine neue Stufe werden die Beastie Boys ihre nun bereits über 25 Jahre dauernde Laufbahn mit dieser Platte nicht hieven. „The Mix-Up“ besteht ausschließlich aus Instrumental-Stücken und wirkt eher wie ein Seitenprojekt um den Kopf für den nächsten großen Wurf frei zu bekommen. Die Stücke selbst sind wie eine große Verbeugung vor Booker T. […]

Musik & Club

Better Days

Wenn man heutzutage seine Sound-Referenzen in die Vergangenheit legt, muss man sich von niemandem mehr fehlende Innovation vorhalten lassen. Dieser Anspruch ist durch Gewohnheitsrecht in den Nuller-Jahren abgeschafft worden. Und so produziert der Schotte Al Kent mit seinem Million Dollar Orchestra zuhauf lupenreine Discofeger. Mit Bläsern, Wah-Gitarren, Streichern und den Stimmen lasziver Ladies. Gerade so […]

Musik & Club

Shine

Ich habe Joni Mitchell noch nie verstanden. Da wäre erstmal dieser Gestus, diese lyrisch pastorale Emphase. Als würde Mutter Erde persönlich durch sie sprechen. Sie ist gütig und klagt, sie erduldet und schildert ihre Leiden. Joni Mitchell baut Songs nicht auf, sondern diese entwickeln sich anhand der Texte und dessen Themen. Sie ignoriert die klassischen, […]

Musik & Club

Kutiman

Multi-Instrumentalist, simuliert Funk, simuliert Afrobeat, überzieht jede Note mit einer dünnen, aber glitschigen Schicht Easy Listening: Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.

Musik & Club

Rock With The

Diese Band ist mit New Orleans ungefähr so dicke verwachsen wie der Name „Katrina”. Sie greift mit der Tradition der Jazz-Begräbnisse nicht nur eine der ungewöhnlichsten Eigenheiten der Stadt auf, sondern versucht ausdrücklich das kulturelle Leben der Delta-Metropole wieder in Schwung zu bringen. Und das mit – wie der Name schon sagt – einem Haufen […]

Musik & Club

Let The Blind Lead Those Who Can See But Cannot Feel

Schon seit er mit zwölf Jahren Kassetten aufnahm, ist Atlas Sound das Alter Ego des Deerhunter-Sängers Bradford Cox. Mit Solo-Stücken überschwemmt er schon länger seinen manisch geführten Blog und nun steht das erste Album ins Haus. Die Eigendefinition dazu lautet „Psychedelic Ambient Punk“. Das teils rastlose Mäandern durch Soundteppiche und den hohen Lärmanteil hat das […]

Musik & Club

Amber

Warum anatolische Musik ausgerechnet hier vorkommt? Sex und Coolness (das symbolische Kapital von Pop) haben die meisten dieser Volkslieder ja nicht. Vielleicht weil man sich hin und wieder reif fühlt, den Blick und das Gehör in die Ferne schweifen zu lassen. Dabei ist Alp Bora ganz nah; Wien ist seine Heimat, sagt er. Begleitet von […]

Musik & Club

Attack Sustain Decay Release

Dass sich Simians “We Are Your Friends” im Justice-Remix zum allgegenwärtigen Clubhit entwickelte, ist eigentlich eine getrennte Geschichte. Der MTV-prämierte Floorfiller ebnete aber den Weg für die Dancefloor-Ambitionen der zwei Ex-Simians. Diese lösten sich mitten auf einer USA-Tour auf und so produzierte das ursprünglich nur als DJ-Unterstützung für Simian gedachte Projekt vermehrt Tracks für eigene […]

Musik & Club

You Have No Idea What You're Getting Yourself Into

Does It Offend You, Yeah?
You Have No Idea What You’re Getting Yourself Into
(Virgin)

Wenn Mouse-Rocker kühl kalkulieren

Die hedonistische Neon-Szene zwischen Paris und London hat einen neuen Longplayer. Und Does It Offend You, Yeah?, ein Quartett aus dem englischen Reading, verlässt die Blogosphäre mit Blickrichtung auf die breite Öffentlichkeit.

Musik & Club

Last Night

Prinzipiell wäre der Herr ja auf dem richtigen Dampfer. Statt zu versuchen, den Presslufthammer noch tiefer als aktuelle Dancemusic ins Ohr zu bohren, statt Übertrumpfung auf fremdem Terrain, setzt er auf Grooves, Atmosphären und seinen bewährten Sample-Tiefenspeicher. Dazu etwas Großraum-Rave, noch etwas frühe House-Party – und trotzdem entsteht keine runde Scheibe. Zu halbherzig und unfertig, […]

Musik & Club

Sniffin' and Snatchin'

Es heißt Europäer seien verliebt in die Vergangenheit. Anders kann man sich diesen Impuls kaum erklären, der Menschen dazu bringt, Musik von vor vierzig Jahren Ton um Ton nachzuspielen. Die niederländischen Soul Snatchers können von Bläsersätzen und Orgeln nicht genug bekommen. Auf „Shaft“-Themenparties machen sie sicher tolle Stimmung, aber ideologisch stehen sie mit einem Bein […]

Musik & Club

American Demo

Musikalisch klingen die Indelicates wie Stunden um Stunden von FM4s Spezialprogramm „Heartbeat“ Ende der Neunziger, also wie gefälliger Uptempo-Indie-Pop. Soweit die alte Socke. Mit dem Songtitel „Waiting For Pete Doherty To Die“ (nicht auf dem Album) erregte die Band allerdings Aufsehen. Außer durch ihre unangenehm pathetischen Singstimmen fällt das falsche Geschwisterpaars außerdem mit überspitzt zynischen-altklugen […]

Musik & Club

Chefa

Manchmal hält man selbst mit der goldensten aller goldenen Ideen hinterher nur Rost in den Händen. Balkan-R’n’B wäre so eine Idee. Da wäre einerseits ein vollkommen jungfräulicher Symbolvorrat: Messerstechereien, Autoklau, Jogginghosen, anachronistische Familienstrukturen, billiger Alkohol und Kleinkriminalität. Durch die Linse der parodistischen Überzeichnung hätte man eine unverbrauchte Atmosphäre voller Leidenschaften und Gefahr zum Raubbau zur […]

Musik & Club

Luvolution

Muslim HipHop aus London – das ist neu. Nur sollte man aufpassen, diesen Hut dem wortstarken Duo nicht zu tief überzuziehen. Großteils besehen sie Probleme (und suchen nach Lösungen), die seit der Zeit ihrer Lehrmeister KRS-One und dem Wu-Tang Clan nicht verschwunden sind. Die Textur der Samples orientiert sich ebenfalls an der Blütezeit von HipHop […]

Musik & Club

Idealsim

Ausweitung der Kampfzone

WENN DANCEFLOOR UND VERZERRTE GITARREN TATSÄCHLICH IMMER STÄRKER KONVERGIEREN, KÖNNTE MIT DIGITALISM DER PUNKT GEFUNDEN SEIN, AN DEM DIE PARABELN WIEDER ZUSAMMENFÜHREN.

Musik & Club

The Return Of The Magnificient

“Wer nochmal? Jazzy Jeff?“ Es spricht für die leidensfähige Selbstironie von Jazzy Jeff, wenn er solche Fragen in seinen Skits wiederholt: „Und wo ist Will Smith?“ Denn mit diesem erlebte er rund um 1990 seine größten Erfolge. DJ Jazzy Jeff war aber, seit das Duo nur mehr selten gemeinsam arbeitete, nicht untätig. Als Produzent und […]

Musik & Club

Silence is Golden

Wenn sich die Diskussion um Preset-Sounds in elektronischer Musik stellenweise auf Rock übertragen lässt, sind die fünf Franzosen von den Hushpuppies keine schlechte Wahl. Deren Preset-Sounds: Sixties Garage-Rock und dunkle Dandy-Klamotte. Wenn also die Songs stimmen, kann es auch mit diesen Presets durchs Dach gehen. Oder man schraubt ein bisschen an den Presets. Oder kombiniert […]

Musik & Club

Fremd im eigenen Land

Zuviel Skandal ist auch nicht gut fürs Geschäft: nach den rechten Sprüchen auf Flers erstem Album, wurde der deutsche Adler am Cover abgemacht. Außerdem findet sich im Booklet neuerdings ulkiges, soziologisches Geschwätz („Verbraucherhinweis Harte Texte“), das anscheinend den bodenlosen Schwachsinn von Flers Texten durch die verständnisvollen Worte von ein paar Eierköpfen unangreifbar machen soll. National […]