Suche

Suchergebnisse für: Hearts Hearts

Literatur & Buch

Eine strahlende Zukunft

In seiner Schaffenszeit wurde der Existenzialist Richard Yates unterschätzt. Nun wurde sein 1984 erschienener Roman „Young Hearts Crying“ ins Deutsche übersetzt. Es ist eine Chronik der zerbrochenen Träume, die ein wehleidiges Resümee zieht.

Musik & Club

Verschwörungstheorien

Wir haben mit der österreichischen Indie-Institution Garish geredet. Die Band stand schon vor der Auflösung, kritisiert den Musikfonds und erzählt welche Aussage Bogarts nicht falsch zitiert werden darf.

Musik & Club

Kalte Schulter für einsame Herzen

Nach längerer Abstinenz besuchten die Kalifornier rund um Nathan Willett wieder einmal Wien um ihr neues Album „Dear Miss Lonelyhearts“ vorzustellen. Dieses wusste nicht wirklich zu überzeugen. Zu poppig, zu glatt wirkten die Songs, zu wenige Elemente ihrer früheren Schaffenszeit, für die man die Cold War Kids ins Herz geschlossen hatte. Patrick Münnich war für uns vor Ort um den Abend zu dokumentieren.

Musik & Club

A Monument

Was Tu Fawning anfassen, zerfällt zu Grabesstaub, diesmal durchsetzt mit flirrenden Goldsprengseln in Synthieform. Dunkel und exzentrisch bleibt es aber.

Musik & Club

Record Store Interviews Pt.1: Recordbag

Anlässlich des Record Store Days, der heuer am 21. April begangen wird, haben wir die Vertreter dreier heimischer Plattenläden zum E-Mail-Interview gebeten. Den Anfang macht Sylvia Voller, die gemeinsam mit ihrem Mann Andreas das Recordbag in Wien betreibt.

Musik & Club

Thirteen Cities

Die ersten Worte, die auf diesem wunderbaren Album der Band aus Portland, Oregon gesungen werden, sind „I’m sitting in the vacant lot again“, die abschließenden „I’m just lost in this world“. Sänger Willy Vlautin und seine Band, die mit ihren letzten beiden, ebenfalls empfehlenswerten Alben, „Post to Wire“ und „The Fitzgerald“ von der englischen Presse […]

Musik & Club

X

Eine junge Frau, die jede und jeder kennt: Wenn schon die Erwähnung des Vornamens zur Identifikation der eigenen Person ausreicht und man dann noch als Wachsfigur in London ins Museum gestellt wird, darf man ohne Zweifel davon ausgehen, dass man es in diesem Leben geschafft hat. Nach dem großartigen Album „Body Language“ aus dem Jahr […]