Autor/in

Martin Mühl

Martin Mühl

Schreibt bei The Gap seit 1999 – zu allerlei Themen: Musik, Games, Film, Serien, Unternehmertum, Medien, …
Allgemein

Bel Ami

Selbst die feinen Darsteller schaffen es nicht, die hintergründigen Konflikte dieses Stoffs mitreißend in den Vordergrund zu stellen.

Allgemein

Agent Hamilton

Ein Spionage-Abenteuer, aber nordeuropäisch hart und trocken? Das klingt gut, lässt aber Konsequenz vermissen und will zuviel gleichzeitig sein.

Filme & Serien

Heimkino im Oktober

Im Oktober gibt´s neues aus unserem DVD-Regal. Diesmal haben wir: "The Avengers", "Casino Jack", "Die Frau In Schwarz", "The Grey – Unter Wölfen", "Headhunters", "Iron Sky", "Der Mönch", "Sex & Drugs & Rock & Roll", "The Swell Season" und viele mehr für euch rezensiert.

Allgemein

Project X

Stimmungsvoller Partyfilm, der bei aller Oberflächlichkeit die Konstanten jugendlichen Partydrangs einfängt: Alkohol, Drogen und Brüste.

Allgemein

Iron Sky

Leider nicht so witzige Komödie über Nazis, die von der Rückseite des Monds aus versuchen, die Erde zu erobern.

Allgemein

Casino Jack

Schwungvolle Verfilmung einiger Jahre im Leben des republikanischen US-Lobbyisten Jack Abramoff.

Allgemein

The Avengers

Leicht zäher Blockbuster, der die Feinheiten seiner Super-Helden-Super-Group nur zum Teil ausspielt und sich der militärischen Macht ergibt.

Allgemein

Zorn Der Titanen 3D

Ebenso groß wie traditionell angelegte Kinokost, die Stars in die Gewänder alter Götter steigen lässt: für sie und uns durchaus unterhaltsam.

Allgemein

Die Tribute von Panem

Der Auftakt leidet unter den Voraussetzungen und erzählt reduziert und geradlinig von Katniss Kampf im Spektakel auf Leben und Tod.

Allgemein

Das Todespiel

Ärgerlich banale Wiederholung des Milgram-Experiments im TV-Show-Rahmen. Böses Fernsehen! Schnarch.

Allgemein

Rampart

Woody Harrelson als Brutalo-Cop in beruflicher und privater Schieflage: intensive Dunkelheit statt narrativem Faden.

Allgemein

Chronicle

Drei US-Youngsters bekommen telekinetische Fähigkeiten und damit auch Probleme. Weit weg von jedem Helden-Epos überzeugt »Chronicle« mit ungewöhnliche Ideen und sehenswerten Tricks.

Allgemein

Wir Staatskünstler

Unterhaltsame, aber schon heute inhaltlich nicht mehr ganz aktuelle Pointensammlung dreier solider Pointenschleudern.

Allgemein

Underworld Awakening

Gelungene 3D-Effekte retten den Film nur teilweise: Es fehlt dem großen Konflikt zwischen den Hybrid-Rassen hier deutlich an Gewicht.

Allgemein

Texas Killing Fields

Atmosphärisch dichter Südstaaten-Krimi um zwei Detectives und Frauenleichen in den Sümpfen von Texas City und Umgebung.

Allgemein

Swingers

Gelangweilte und langeweilige Versuchanordnung über zwei Paare, die sich zum Pärchentausch-Wochenende treffen.

Allgemein

Rosa Roth

Sechs Folgen aus der Mitte der 90er Jahre mit Iris Berben und Berlin als gleichwertige Hauptdarsteller gestarteten und immer noch modern erzählten Krimi-Serie.