Kategorie: Literatur & Buch

Literatur & Buch

Je Suis Koarl

Die Feder ist stärker als ein paar mit Maschinenpistolen bewaffnete Idioten und Mörder. Auch in Österreich legen sich sehr viele Zeichner mit Religion und Fundamentalismus an.

Literatur & Buch

Zur Lage der Indie-Nation

Kleine Präambel zur Erinnerung. Die Prosa-Seiten im Print-Magazin ist wortaffinen Menschen gewidmet, die ihn nach Herzenslust füllen dürfen. Die Wahl der Textsorte ist freigestellt. Das führt immer wieder zu Überraschungen. Etwa, wenn sich der Musiker und Autor Hubert Weinheimer dazu entschließt, einen Kommentar zur Lage der heimischen Subkultur zu verfassen. Lesenswerte Leviten …

Literatur & Buch

The famous 3 %

Was machen gefeierte Autoren wie Siri Hustvedt eigentlich, wenn sie keine Bestseller schreiben? Im österreichischen Kulturforum in New York Übersetzungen diskutieren beispielsweise.

Literatur & Buch

Die Waffen wieder

"Wie das eben so ist in der Provinz: Man kennt die Nazis" – Metal-Sänger und langjähriger The Gap-Autor Alexander Lippmann begibt sich in seinem ersten Krimi "Sumpfwandertag" ins linksextreme wie ins rechtsextreme Milieu. Ein E-Mail-Interview über Ottakringer Hungerrevolten, Waldviertler Neonazifestivals und sein eigenes Kleinbürgertum.

Literatur & Buch

Mummy Issues

Anita Augustin führt an die Abgründe der Gegenwart und an die seelisch kaputten Ränder der Gesellschaft. Mit grimmigem Humor zelebriert sie das Absurde im Naheliegenden. Trist? Natürlich – aber auch schrecklich komisch.

Literatur & Buch

Grossstadtbilder. Reportagen und Feuilletons. Wien um 1900

Pötzl ist um die Jahrhundertwende Star-Feuilletonist der Tageszeitung „Neues Wiener Tagblatt“. Seine Spezialität sind launige, humoristische Storys über Alltägliches, Neues oder auch Verschwindendes aus den Bereichen Kunst und Kultur, Stadtentwicklung und Fortschritt oder Menschen und Typen in Wien. Einen wesentlichen Teil der Stadt, das Wien der Arbeiter und das soziale Elend der Großstadt, blendet der […]

Literatur & Buch

Schwanz ab!

Im Vorjahr wurde Nadine Kegele beim Bachmann-Wettlesen in Klagenfurt mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. Das dort vorgelesene Exzerpt ist zum Debütroman gewachsen. Leid und Kummer, serviert mit Verve.