Kategorie: Literatur & Buch

Literatur & Buch

Woran glaubt ein Atheist?

Dass Ungläubige von Rechts wegen nicht diskriminiert werden, sollte ja durch die Anwendung von Artikel 7 der Österr. Bundesverfassung gewährleistet sein. Dennoch genießen die Anti-Säkularen Vorrechte u. a. in Form von Schikanen wie dem §189 StGB. Im Alltag gibt es natürlich noch eine Reihe weiterer Auswüchse des Hausverstands, mit denen sich der Atheist so herumschlagen […]

Literatur & Buch

Alfred Polgar

Mag sein, dass Ulrich Weinzierl als – wie der Klappentext verspricht – profunder Kenner Alfred Polgars (1873–1955) gilt. Schließlich hat der Mann schon Mitte der 80er eine viel beachtete Biografie vorgelegt und zeichnet außerdem mitverantwortlich für die Herausgabe der „Kleine Schriften“-Reihe, die vorrangig Prosaminiaturen des ungekrönten Understatement-Königs serviert. Auch angesichts seiner jüngst erschienenen, essayistischen Annäherung […]

Literatur & Buch

Things I've Learned In My Life So Far

Österreichs bekanntester Designer gestaltet ein Buch, was so viel heißt wie: Er dokumentiert sein Schaffen der letzten Jahre mit reichlich Bild und Illustration und ein paar Absätzen erklärendem Text. Das Buch zerfällt im wörtlichen Sinn, sobald es aus dem Kartonschuber gerutscht ist, in 15 unhandliche, geheftete Bände. Das sieht dann ein bisschen wie die einzelgefertigte […]

Literatur & Buch

Game. Play. Story?

Jörg Pacher, der auch immer wieder zur Beschäftigung mit Games in The Gap Lesenswertes beigetragen hat, veröffentlicht hier seine leicht aufgebohrte Magisterarbeit. Eine Arbeit über den Ist-Stand der Game Studies, die letztlich nicht nur abbildet, sondern auch verortet und an entscheidenden Stellen bestimmten Theorien gegenüber anderen den Vorzug gibt. Ein kompakter Einstieg, der Grundlagen wiederholt, […]

Literatur & Buch

Hagars Kinder

Seit er für sein Romandebüt über einen schwarzen Plantagenbesitzer, der als ehemals freigekaufter Sklave nun selbst zum Unterdrücker geworden ist („Die bekannte Welt“) 2004 den Pulitzerpreis erhielt, wird Edward P. Jones als einer der profiliertesten Porträtisten der afroamerikanischen Bevölkerung gehandelt. Auch in seinem jüngsten Erzählband stehen „Hagars Kinder“ im Mittelpunkt, wobei Hagar als die biblische […]

Literatur & Buch

Motel Life

In „Motel Life“ begibt sich der Leser nach Reno. Reno, die Glücksspielstadt in Nevada, die Kehrseite des glitzernden Las Vegas. Im Zentrum des Romans stehen zwei Brüder, Frank und Jerry Lee, die sich von Gott und der Welt verlassen durchs Leben schummeln. Dies alles geht so weit gut, bis Jerry Lee, der ältere von beiden, […]

Literatur & Buch

Beograd Gazela

Nahe dem Stadtzentrum, zwischen Luxushotels, Sportstadion und Autobahnbrücke, liegt Gazela, eine der 150 Elendssiedlungen von Belgrad. 800 Roma, zumeist aus dem Westen abgeschoben, leben dort, zwischen Müllbergen und in den daraus zusammengenagelten Hütten. Zehntausende fahren täglich vorbei, kaum jemand kennt aber die Siedlung und die Lebensrealität ihrer Bewohner. Lorenz Aggermann und Can Gülcü haben dieses […]

Literatur & Buch

Die Hunde fliegen tief

Zwei bulgarische Brüder fernab der Heimat in New York: Ned sucht den finanziellen Erfolg als postmoderner Spekulant an der Wall-Street, Ango die Freiheit von Konsumzwängen als Hundeausführer im Central Park. Doch auch hier regiert der harte Kapitalismus – die Schutzgeldmafia entführt die toupierten Lieblinge der Schickeria, die kaufen sie dann zurück, die Cops werden geschmiert. […]

Literatur & Buch

Pizarrini

Gibt es den “Schrullenroman” als anerkannte, literarische Gattung? Falls nicht, sei sie hiermit eingeführt und das nachfolgend besprochene Buch als ihr Prototyp vorgeschlagen. Im Mittelpunkt desselben steht der „bleiche, fette, junge“ Buchhalter Pizarrini, dem nichts über „Ordnung halten“ geht und der eines Tages auch bloß „der Ordnung halber“ erstmals ein Bordell aufsucht. Aber dort läuft […]

Literatur & Buch

Haunted

Dupuy ist in Europa kein Unbekannter. In den mehr als 30 Jahren seiner anhaltenden Karriere schuf Philippe Dupuy etliche Arbeiten, darunter die bekannte „Monsieur Jean“-Reihe mit Co-Autor Charles Berberian. „Haunted“, im Original „Hanté“ (Cornélius, 2005), weicht stark von seinen bisherigen Arbeiten ab. Dupuy folgt seinem urkünstlerischen Trieb, er untersucht sich selbst. Mit sparsamen Strichen und […]

Literatur & Buch

Bottomless Belly Button

Mehr als 700 Seiten umfasst „Bottomless Belly Button“, an deren Anfang Maggie und David Loony nach 40 Jahren Ehe ihren Kindern mitteilen, dass sie sich scheiden lassen. Was daraus resultiert sind 6 Tage, in denen die Familie durch ihr Drama stolpert. Der älteste Sohn, Dennis, gerade selbst mit Problemen in seiner Ehe konfrontiert, kann es […]

Literatur & Buch

Mögliche Nebenwirkungen

Augusten Burroughs hat ein Lieblingsthema: sich selbst. In seinen Romanen und Kurzgeschichten geht es meist um seine traumatische Kindheit, seinen Alkoholismus, seine desaströsen Affären. Burroughs schont weder sich noch seine Leser. Er kann bzw. will kein Geheimnis für sich behalten. Erzählt bereitwillig von diversen Zwängen und Neurosen, seinem Zahnfee – Trauma, den Tücken der Bulldoggen […]

Literatur & Buch

Kein Tamtam für den Tag

Letztes Jahr erschien bei Trikont eine CD der One-Woman-Band Lydia Daher, soeben bei Voland & Quist eine Buch mit CD von Daher. Die ehemalige Poetry Slam Queen erobert neue Bühnen. Eigentlich genügt es ja vollkommen, wenn ein Gedichtband ein, zwei für einen persönlich äußerst treffende Gedichte enthält und einen diese dazu veranlassen, dieses Buch hin […]

Literatur & Buch

Ihr Mann und der Fremde

Nach „Fausts Fall“ (2007) stürzt in Rumpls als literarischer Porno angekündigtem Roman ein Paar: Valery fällt unter ungeklärten Umständen aus einem Hotelzimmer an der Westbahn, ihr Gatte aus seiner Ingenieurs-Lauf- und Lebensbahn. In zwei Romanteilen wird beider 20 Jahre dauerndes Eheleben retrospektiv beleuchtet. Schwangerschaftsbedingt bricht sie ihr Studium ab, während er Papiermaschinen in Betrieb nimmt, […]

Literatur & Buch

Die Geilheit der Tage

Vom Innsbrucker Mitterweg aus hastet ein lyrisches Ich durch 250 Gemeinden, 25.000 Bahnkilometer und unzählige Erektionen – sein erstes Jahr als Single. Wenn die Geilheit keinen Ablass findet, attackiert er, und zwar heftig: postkolonialistische Austropopper und orgasmuslose Sauermienen-Germanisten, Dichteraspiranten und Tierpräparatoren, Assinger, Fiona und den Papst. Ohne rundende Kompromisse hackt der in Innsbruck als Bibliothekar […]

Literatur & Buch

Widerstand

„Eine schwarze Komödie sexueller Missgeschicke“, so nennt Stretch, hauptberuflich Sänger von „(We are) Performance“, das Kraftpacket an Literatur, in dem er Models, Jungakademiker, Stripperinnen und Tagediebe einige Monate durch ihr Leben begleitet. Fein und sauber verstricken sich die Geschichten ineinander, dann und wann ein Strohfeuer an Hoffnung, doch eines ist allen Protagonisten wie auf dem […]

Literatur & Buch

Nutze deine Feinde

Bernadette Calonego schuf mit „Nutze deinen Feind“ einen Zürich-Thriller, der im Zeichen von Luxusgütern und der Welt dahinter steht. Loyn ist ein nobler Zürcher Taschen- und Kofferfabrikant, ein Schweizer Familienunternehmen, das immerhin schon 85 Jahre Erfahrung vorweisen kann. Heutzutage setzt man auf cleveres Management, ausgefallene Events und Stars, die sich mit den Firmenprodukten sehen lassen. […]